Stimmen zu Band 1

18.1.2012 Carsten Koch (Der Erbsenprinz)

Annette Hillringhaus - Das kleine rote Osterei und die Weltreise

Was soll man als erwachsener Mensch dazu sagen, wenn man ein kleines Büchlein in die Hand gedrückt bekommt, auf dessen Titel ein rotes Ei mit großen Kulleraugen aus dem Becher lugt? Entweder wird das Buch mit einem irritierten Schnaufen beiseite gelegt oder das neugierige Blättern beginnt.

Dieses erzählende Bilderbüchlein ist ein Vergnügen, wenn sich Mensch darauf einlässt und seine, ach so erwachsenen, Gedanken einfach mal an der Türe abgibt. Was bewegt eigentlich ein kleines rotes Ei, offensichtlich hartgekocht und hartgesotten, wenn es gelangweilt in seinem Eierbecher sitzt? Haben Sie sich darüber schon einmal Gedanken gemacht? Wenn nicht, sollten Sie mit diesem kulleräugigen Hauptdarsteller einfach auf die Reise gehen. Wenn Sie sich danach fragen, was das Ganze eigentlich soll, dann fühlen Sie sich willkommen im Club der Kritiker. Geht Ihnen allerdings das Grinsen hinterher nicht mehr aus dem Kopf und Sie lassen das Buch bei nächster Gelegenheit auf dem Wohnzimmertisch bei Freunden liegen, dann ist genau das geschehen, was die Autorin Annette Hillringhaus mit diesem verrückten roten Ei bezwecken wollte. Sie werden es nicht mehr los, denn es wird Kreise ziehen, die Sie nie für möglich gehalten haben.

Das kleine rote Osterei auf Weltreise könnte auch ein Kinderbuch sein. Denn Kinder lieben es. Immer wieder wird es betrachtet, beschnuppert, befühlt und die leeren Nachbarseiten laden dazu ein, eine eigene Geschichte zum Bild zu malen und zu schreiben. Suchen Sie ein kleines Geschenk, das so ungewöhnlich ist, dass es Rätsel und Freude gleichermaßen gibt, dann ist dieses Büchlein genau das Richtige. Es macht Spaß und es nimmt nicht viel Platz in der Tasche ein. Lesen Sie es in der U-Bahn, dann können Sie sich sicher sein, binnen kürzester Zeit neugierige Blicke auf sich zu ziehen. Die Möglichkeiten sind vielfältig, doch die Gefahr, dass dieses kleine rote Osterei Sie verfolgen wird, ist sehr hoch. Schließen Sie das Buch nachts ein, sonst träumen Sie davon. Grinsend, versteht sich!
__________________________________________
 

10.11.2011 Alicia, Autorin bei amazon.de

5.0 von 5 SternenWitzig, spannend ... einfach perfekt!

Man fiebert mit dem Osterei mit, das auf "Weltreise" geht - behauptet es jedenfalls.

Ich bin begeistert von diesem fantastischen Buch, das mit so viel Witz erzählt wird, dass man sich vor Lachen kugelt.
Es ist für jedes Alter, mir (mit 13 Jahren) hat es wirklich außerordentlich gut gefallen. Ich habe ein Exemplar mit persönlicher Widmung, weshalb ich besonders stolz bin. Die lieben Worte der Autorin haben gezeigt, was für ein netter Mensch hinter dem Buch ist.

Es ist wirklich empfehlenswert, wenn ihr also noch keine Idee für ein Weihnachtsgeschenk habt, möchte ich euch dieses Büchlein ans Herz legen. Es ist doch mal eine witzige Idee, ein Buch über ein kleines rotes Osterei zu Weihnachten, zu verschenken.

Die vielen Farbbilder geben dem Buch etwas ganz Besonderes. Die Fotos sind inner auf der rechten Seite, die linken Seiten sind frei. Sie eignen sich gut, um selbst Bilder zu malen, oder Sprüche hinzuschreiben. So kann man ihm, wenn man es verschenkt, noch etwas Eigenes geben.

Das Buch hat mindestens 5 Sterne verdient, es ist wirklich super!

 

__________________________________________ 

 

14.4.2011 cyqueeny, Rezensentin bei amazon.de ebenso bei sarahs-buecherwelt.blogspot.com, buechertreff.de, buechereule.de, yopi.de, dooyoo.de, ciao.de

5.0 von 5 Sternen

Ein tolles Geschenk

Neben dem lustigen und langen Titel 'Das kleine rote Osterei und die Weltreise' besticht das Buch durch ein lustiges Cover. Ein rotes Osterei in einem weißen Eierbecher guckt mit seinen zwei Augen über den Rand. Passend und besonders für Kinder ansprechend, wie ich an meinem 8jährigen Stiefsohn feststellen musste. Nur vom Cover angesprochen hat er sich gleich dieses Geschenkbuch geschnappt und inzwischen schon zum fünften Mal gelesen. Durch die glänzenden Seiten können schmutzige Fingerabdrücke sogar minimal abgewischt werden und wirkt im Grunde viel edler.

Der Inhalt ist kurz beschrieben. Ein kleines rotes Osterei hat gehört, dass es auf der Unterseite der Welt ganz anders aussieht. Vor Langeweile macht er sich auf die Suche nach dieser anderen Welt und erlebt dabei viele interessante und lustige Dinge.

Dieser Inhalt klingt besonders für Kinder ansprechend. Das ist allerdings eine Fehleinschätzung, denn hier liegt ein Buch vor, das Jung und Alt ein Schmunzeln aufs Gesicht zaubern wird. Ein besseres Geschenkbuch habe ich in der letzten Zeit nicht entdecken können. Das liegt an der schlichten, aber einprägsamen Aufmachung des vorliegenden Werkes. Das bezaubernde Ei, welches schon vom Cover her bekannt ist, wird den Leser über das gesamte Buch hinweg begleiten. Kurze, knackige Sätze kommentieren die Gedanken des roten Ostereis, während ein Foto darüber sein Erlebtes und sein Handeln in einem Bild festhält.
Mit Hilfe des Eierbechers, zwei aufgeklebten Augen und dem roten Osterei erzählt die Autorin eine lustige Geschichte, die auf Humor, Satire und prägnante Schlussaussage setzt. Während junge Leser sich hauptsächlich die Bilder ansehen, lesen Erwachsene sich schon die Texte durch. Durch die kurzen Sätze eignet sich dieses Buch aber auch für Leseanfänger. Das Highlight am Aufbau ist das Daumenkino. Wer die stabilen Seiten durchblättert, erlebt die Reise des Ostereis als kleinen Film. Das liegt daran, dass immer nur die rechte Seite des Buches bedruckt ist. Links bietet es jedoch Platz für Zeichnungen, Kommentare oder ähnliches. Wer das Buch verschenkt, kann diesen Platz nutzen, um dem Beschenkten noch etwas Persönliches und Kreatives zu hinterlassen.

Ich persönlich kann dieses Buch jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem lustigen Geschenk ist. Egal ob für Kinder, Eltern, Verwandte, Chefs oder gute Freunde ' dieses Buch ist komisch, lehrreich, und kann mit der persönlichen Note zu einem ganz besonderen Geschenk werden. Durch den Protagonisten, das Osterei, wird das Buch sicherlich eher zu Ostern ein tolles Geschenk sein, aber wer darüber hinweg sieht, kann es das gesamte Jahr verschenken.
____________________________________________ 


 

 

 

13.04.2011 Gast bei schnupperbuch.de

Sehr expressiv, auch wenn nur wenig Text vorhanden ist. Die Bilder sagen alles! Und die sind auch nur durch kleine Nuancen zu unterscheiden. Wie kommt man nur auf so eine Idee?

 

_____________________________________________

 

27.03.2011 Eva, Kundin bei amazon.de

5.0 von 5 Sternen Empfohlen für Kinder und Erwachsene mit einem Sinn für Humor - nicht nur zu Ostern!

Dieses kleine Buch ist liebevoll und hochwertig gestaltet; man sieht, dass die Autorin Kunsthistorikerin ist.
Es ist verblüffend, wie viele verschiedene Gesichtsausdrücke sie einem ganz gewöhnlichen roten Ei mit Kulleraugen in ihren Fotos aufs Gesicht

 

zaubert.
Die Geschichte ist witzig und spannend und kann durchaus auch nachdenklich stimmen: Wie wäre es, mal aus dem eigenen gemütlichen Eierbecher rauszukommen?
Tipp: Auch als Daumenkino ein echter Spaß!

 

_________________________________________
 

16.03.2011, anonymer Leser bei libri.de

5.0 von 5 SternenUrkomisches Geschenkbuch mit Pfiff
Das kleine rote Osterei ist eine witzige Geschichte mit sehr ausdruckstarken Fotos und nur minimalem Text. Doch das ist genau die richtige Mischung. Unerwartete Ideen in einem skurrilen Ambiente lassen die Geschichte vom Osterei pfiffig, spritzig und urkomisch daherkommen. Auch wenn es sich bei der Hauptfigur um ein Osterei handelt, ist dieses Geschenkbuch der Hit das ganze Jahr über, Ostern reicht da nicht aus! Das Buch ist so aufgebaut, dass man es auch als Daumenkino abspielen lassen kann. Hinreißend! Für dieses Geschenkbuch gebe ich unbedingt 5 Sterne.

 

___________________________________________ 

  

 

16.03.2011 Tina, Kundin bei buecher.de

5.0 von 5 Sternen

Kleines aber feines Büchlein, das ich mir als Geschenk oder Mitbringsel merken werde - denn lachen soll ja schließlich gesund sein! 

 

___________________________________________

  

 

10.03.2011 Anke Höhl-Kayser, Autorin bei amazon.de

5.0 von 5 Sternen Originelle Idee - nicht nur zu Ostern
Schon beim ersten Hineinschnuppern in das Büchlein war ich begeistert von der Aufmachung: Es kommt mit seinem glänzenden Fotopapier und seinen schönen Farbaufnahmen sehr ansprechend daher.
Beim Lesen wurde mir schnell klar: Man braucht stabile Gesichtsmuskeln. Dieses Buch ist keine humorfreie Zone.
Es ist definitiv für alle Altersgruppen geeignet: Ich habe es sowohl meinen Kindern vorgelegt als auch im Freundeskreis präsentiert. Die Reaktionen waren interessant: während meine Tochter das Büchlein als Bilderbuch aufnahm und sich über die nette Geschichte und die lustigen Bilder des roten Ostereis freute, entdeckten mein Sohn und die Erwachsenen den staubtrockenen Humor und die Satire in Text und Bild. Die Meinung war einhellig: Zum Schreien komisch!
Eine tolle Geschenkidee, und das ganz sicher nicht nur zu Ostern.
Von mir bekommt das Buch für die originelle Idee und die gelungene Aufmachung fünf Sterne.

 

__________________________________________

 

 

09.03.2011 Leserrezension bei amazon.de

3.0 von 5 Sternen Für Kinder ganz nett: Als ich das Buch mit meinem Sohn (4 Jahre) durchblätterte und die stets sehr kurzen Texte pro Seite vorlas, fand er es recht lustig und ihm gefielen die verschiedenen Bilder von dem Ei in den jeweiligen Situationen.
Die vielen leeren Rückseiten hätten nach meiner Meinung jedoch nicht sein müssen und mehr Text, beziehungsweise eine etwas umfangsreichere Geschichte, hätte ich mir doch gewünscht.
Dennoch, Kinder können damit gewiss etwas anfangen und ich denke, dass diese auch als Zielgruppe gedacht waren. Mein Sohnemann hat die Leerseiten inzwischen mit eigenen Ostereibildern gefüllt, wie ich gerade feststellen muss :-) und somit haben sie auch ihr Gutes. Ob das so gedacht war? Möglich ist das.

 

 

 


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Annette Hillringhaus / VG Bild-Kunst Bonn 2012 - 2017